· 

Frauenpower- Powerfrauen

Hallo ihr Lieben,

die letzten Tage hat mich immer wieder das Thema " Frausein" in der heutigen Welt beschäftigt. Vor allem hat mich auch beschäftigt, dass unsere jungen Mädchen oft noch immer in die alten Frau-Mann -Schubladen rutschen (umgekehrt auch unsere Jungs). Und das hat mich sehr verärgert! Oder warum glauben viele noch immer, dass nur Jungs die besten Fußballspieler sind? Erst kürzlich erzählte mir eine junge Mutter von zwei super Töchtern, dass sie immer dachte, ach am Fußballrand wird sie wohl nicht bei Regen stehen müssen (sie bedauerte gerade die Mütter mit Fußballjungs). Aber dann lachte sie und meinte, das einzige Hobby ihrer einen Tochter ist es nun aber, richtig gut Fußball zu spielen- sie toppt im Verein einige!

Aber trotzdem denken wir oft noch Mädchen brav und Haushalt und Jungs frech und Abenteurer!

Ich finde das total überholt- was ist mit den super Abenteuerfrauen- betrachten wir doch einmal die Geschichte- ich finde, gerade in der damals Männerdominanten Welt hatten sie es oft viel schwerer und waren dennoch erfolgreich. Und das bis heute!

Umgekehrt- was ist mit den Jungs, die einfach nicht so hart gebaut sind- ja die einfach ihre liebe weiche Seite mehr leben wollen- aber davor zurückschrecken, weil sie sonst als "Mädchen" beschimpft werden. Was ja an sich schon eine Frechheit ist! Als wären Mädchen etwas Schlimmes!

 

Aus der Geschichte heraus betrachtet, hat sich schon einiges geändert. Ich merke auch für mich selbst- vieles ist -betrachtet aus der Geschichte- für uns Frauen durchaus leichter geworden. Frauen finden ihre berufliche Bestimmung und leben sie, auch gerade Berufe in den Männerdomänen. Und wir definieren uns nicht mehr nur über unsere Aufgaben in der Familie oder den Haushalt. Zum Glück!

Ja und dank unseres großen Betreuungsangebotes in Deutschland ist es auch möglich dass die Kinder gut versorgt sind und wir Frauen wieder schnell in unserem Beruf einsteigen können!

 

Aber dann erschrecke ich immer wieder - und es macht mich auch enorm wütend- dass Frauen oft immer noch schwieriger Karrierechancen haben. ODer wie war das doch gleich mit dem Einkommen? Ist es nicht so, dass immer noch Frauen für die gleiche Arbeit, die auch Männer machen, gerne mal nur weniger verdienen? Oder was ist mit all´den sogenannten Frauenberufen! JA, diese dürfen große Freude bereiten, aber ist nicht auch der Männeranteil oft niedriger, weil der Verdienst oft so niedrig ist, dass man davon selbst keine Familie ernähren könnte.

Und wie ist das mit den Berufen, die noch einen höheren Männeranteil haben an. Ja, wir können die Berufe mindestens genauso gut ausüben. Da bin mir ganz sicher. Doch warum ist gerade in Führungspositionen immer noch der Frauenanteil kleiner? 

 

JA und oft hat es ganz altertümlich mit der Frage zu tun: Beruf oder Familie?

Eigentlich ist diese Entscheidungsfrage sehr unfair- denn machen wir nicht beides gerne- unseren Beruf lieben wir, aber auch unsere Kids?

Und in beidem wollen wir auch sehr gut sein?

Und oft ist es doch- sind wir einmal ehrlich so, dass entweder die Kinder, der Beruf- ja oder das eigene Wohl auf der Strecke bleiben. Oder etwa nicht?

Wer kennt nicht das Bild der gehetzten Mama, die gerade so noch zum Kindergarten hetzt um die lieben Kleinen abzuholen und dann schnell nach Hause, schnell etwas gekocht und ja- ach so ja der Haushalt. Ja, wie hieß es früher immer so schön- ach das bißchen Haushalt, das macht sich doch wie von alleine!

Die Realtität zeigt allerdings, meistens macht sich das bißchen Haushalt dann so zwischen 20.00h- 23.00h abends- oder etwa nicht? Und wir kippen total erschöpft mal wieder ins Bett!

 

Die Alternative ist dann meistens, wir Frauen arbeiten einfach in Teilzeit und irgendwann, wenn die Kids größer werden, dann können wir unseren Beruf wieder voll und ganz ausüben. Und selbst in dieser Konstellation hetzen wir gerne zwischen allen Baustellen hin und her- oder nicht? Und ich habe auch erlebt, gerade solche Teilzeitjobs- die gibt es nicht für Jede! Gerne bedeutet das von Arbeitgeberseite: Teilzeit- flexibel- das ist nicht möglich- du musst dich entscheiden! Und welche Frage- wir entscheiden uns in der Regel für unsere Kinder. Sie sind uns -zum Glück- das Wichtigste der Welt.  Aber oftmals reicht dann eben der Verdienst immer gerade so zum Überleben aus! Also müssen Frauen heute gleich wieder arbeiten- und wenn es blöd läuft, eben in Jobs, die sie nur machen, damit die Haushaltskasse stimmt!

 

Also bleibt unser Part-Kids-Haushalt-Beruf- eher an uns hängen.

Oder- ja beide Partner arbeiten reduziert und rocken den Familienbetrieb gemeinsam- aber wie sieht das in unserer Haushaltskasse dann aus?

Und sagen wir einmal- alles läuft richtig rund- haben wir dann auch an unsere Freizeit- unsere eigene Zeit zum Energietanken- mit einkalkuliert?

 

Also ich merke, irgendwo hackt es immer- und normalerweise heißt es dann: gut wir machen Kompromisse- entweder beruflich, oder bei den Kindern-allerdings gerne verknüpft mit einem schlechten Gewissen.

Und ganz ehrlich, da könnte ich wirklich wütend werden. Warum darf ich als Frau nicht in ganzer Fülle leben, sondern muss immer irgendwo zurückstecken?

 

Das muss doch nicht mehr sein- gerade in unserer heutigen Zeit!

Meine Auffassung ist es, alles ist möglich- ja und auch Beruf und Familie UND Zeit für sich- einfach um zwischendurch wieder Kraft zu tanken!

Aber eben vielleicht braucht es dafür heute etwas andere Strukturen- Strukturen, die uns als Mensch mehr Freiheit geben UND das nötige Kleingeld aber auch mit dabei haben. Ja, Freiheit uns beruflich selbst zu entfalten und Freiheit für unsere Liebsten ja und uns selbst- denn uns vergessen wir ja gerne erst einmal - stimmt´s?

 

Genau diese Gedanken führten mich schon vor 2 Jahren in meine Selbständigkeit- ja nun kann ich meine Termine so legen, dass sie familienfreundlich sind :) Aber es gibt dabei ja noch den wunderbaren Spruch: Du bist selbstständig?- Ja selbst und ständig!!! Super, und wo bleibt da die Freiheit? Ja und was ist, wenn man selbst einmal unpässlich ist- tja, sofort sprudelt weniger Geld in die Kasse.

Also Selbstständigkeit ist zwar schon eine super Lösung, aber die erhoffte Freiheit war noch nicht so, wie ich es mir erträumte!

Daher habe ich seit letztem Jahr zwar meine Selbstständigkeit behalten- aber immer mehr und mehr mein Angebot Online umgestelllt! Ja, Schritt für Schritt!

 

Und es war die beste Entscheidung. Ich kann immer noch die Dinge tun, die mein Herz am meisten  berühren UND nun habe ich auch noch die Freiheit, die es mir ermöglicht, Zeit für mich, meine Liebsten und meiner Berufung zu haben. Und das Beste- ich lerne wundervolle Menschen aus der ganzen Welt kennen!

 

Ja, nun kann man erwidern, bei mir sei das ja einfach- so als Coach! Das Witzige ist, als ich damals diese Idee hatte, auf Online umzustellen- ich habe nicht annähernd daran gedacht, spirituelle Arbeit Online anzubieten. Nein, ich hatte einfach vor, Kräuterkurse und Kräuterwissen weiterzugeben! Wissen weiter zu geben, das war eigentlich meine erste Idee. Und ja das werde ich bestimmt noch weiterführen!

Aber was ich damit sagen möchte, vielleicht denkst du nun, ach das ist nichts für mich- das geht beruflich doch gar nicht!

Wetten das doch! Was kannst Du? Was macht Dich so einzigartig, dass es wirklich auch vielen anderen Menschen zum Beispiel das Leben erleichtern kann?

Und Nein, das muss nicht nur mit Deinen beruflichen erlernten Qualitäten übereinstimmen! Was kannst Du noch? Was macht Dich aus?

Wer weiß, vielleicht schlummert in Dir der beste Witzeerzähler Deutschlands? Oder Dein Know-how über ökologische Nachhaltigkeit kann neue Technologien entstehen lassen- wer weiß!

In einem bin ich mir aber ganz sicher:

Unsere oftmals "alten Systeme und Strukturen" dienen uns in vielen Bereichen nicht mehr- es braucht Erneuerung. Wie auch immer dies aussieht, aber es sollte Dich als Mensch fördern- in allen Lebensbereichen und dir die Freiheit geben, Deins zu leben- mit Deinen Liebsten!

 

Und noch eins: Ich bin mir auch ganz sicher, dass in jedem von uns so viele ungeahnte Mögllichkeiten, ja versteckte Potentiale stecken, dass jeder von uns sein Leben so verändern kann, dass er mehr Freiheit und Lebensqualität gewinnt- ohne sich zwischen allem entscheiden zu müssen oder selbst gesundheitlich irgendwann zu leiden.

 

JA un zu guter Letzt- vielleicht ist das Onlinebusiness für viele eine Lösung- gerade wir Frauen können so wirklich super Kinder und Beruf miteinander verbinden ( natürlich auch unsere lieben Männer :) ) UND mit unserem Spirit wirklich Enormes erreichen! (Ich habe gerade in den letzten Monaten viele Powerfrauen entdeckt, die ihre Frauenpower richtig ausleben- und ich bin mir nicht sicher, ob diese Frauen mittlerweile nicht mehr verdienen- und da geht es um wirklich große Zahlen- als ihre Männer :)

Ich weiss, dass in Jeder von uns ganz viel Wissen und Erfahrung steckt- ja bevor wir platzen- warum teilen wir es denn nicht endlich mit anderen und lernen voneinander! Und ja, warum dürfen wir nicht endlich das, worin wir wirklich super sind- was vielleicht bisher nur ein (brotloses) Hobby ist, nicht endlich zu unserer Berufung wachsen lassen! Zu unserer Berufung, die uns auch finanzielle Fülle schenkt!

 

Ich habe für mich entschieden:

1.) Ich werde weder auf meine Familie noch auf meine Berufung verzichten- ich lebe beides UND habe auch Zeit für meine Ruhepausen!!!

 

2.) Und ich verdiene mit meiner Berufung auch das Geld, was ich für ein gutes Leben benötige- damit alle weiteren Möglichkeiten wirklich offen stehen, um   mich weiterentwickeln zu können und wunderbar davon zu leben- Ja meine Träume zu leben und eben nicht nur zu träumen!

 

3.) Das heißt- ich bin nicht nur als Hobbycoach unterwegs- NEIN ich arbeite professionell!

4.) Und ich werde mit meinem Herzensprojekt viele Menschen ermutigen auch endlich ihr Leben zu leben! Denn ich bin mir ganz sicher- in jeder/m steckt so enorm viel Potential, dass endlich gelebt werden möchte!

 

 

Wie entscheidest Du Dich?

 

herzlichst Ruth